Montag, 9. Januar 2012

More than just "like"


"“My brother has the brain of a scientist or a philosopher, yet he elects to be a detective. What might we deduce about his heart?”
“I don’t know.” "


It's ... true.
It's a obsession.

Jetzt nur noch morgen zum Arzt. Fäden ziehen *würg*
Allein der Gedanke ...
Und dann Sherlock gucken 8D can't wait ...

Bevor der Alltag mich einholt ...


""I imagine John Watson thinks love is a mystery to me, but the chemistry is incredibly simple.”"

beide bilder bearbeitet von thebakerstreetirregular :3
aus der bbc-serie "sherlock"

eure KC

Kommentare:

  1. ich weiß noch damals, vor genau 10 jahren... auf den tag genau... wie ich mir beide arme gebrochen habe :)
    ich weiß auch noch, wie ich dann mit komplett eingegipsten armen 2 monate lang im krankenhaus lag und umsorgt wurde.
    ich weiß auch noch, wie der gips dann abgenommen wurde und meine arme beide komplett ohne muskeln auf den tisch geknallt sind, weil der arzt meinte toll zu sein und zu wissen, dass das nicht passieren würde.

    und dann erinnere ich mich an den arzt, mit dem ich fäden ziehen durfte.

    er hat mich gefragt "wie geht es dir denn? wie waren deine wochen im krankenhaus? hat man sich gut um dich gekümmert? freust du dich wieder auf die schule? du warst jetzt fast zwei monate weg, die anderen werden sich bestimmt freuen dich wieder zu sehen"

    und ich fand es toll da zu sitzen und einen arzt reden zu hören wie ein kind, auch wenn ich nicht älter als mittlerweile 11 war, da ich ja einen tag nach dem unfall geburtstag hatte :)

    und dann hat er auf meinen arm gezeigt und mich gefragt: "was machen wir denn jetzt damit? - wie? - na die fäden, die müssen raus - dann sollte man sie raus machen - clever bist du!"

    mit einem grinsen hat er dann die fäden aufgeknipst mit irgend einer art schere und als das zeug dann an meinem aufgeschlissenen arm so herausgestanden hat, hat er mich gefragt "magst du sie selber ziehen?"

    und ich hab gesagt "ja, auf jedenfall!"
    und dann hat er gelacht. wahrscheinlich weil ihn meine kindliche überschwänglichkeit gefreut hat, und wir haben beide da 10 minuten gesessen und er hat mir geholfen das ich mir selber dieses fadengewirr komplett aus beiden armen rupf.
    es hat nicht einmal wehgetan, erinnere ich mich, es war einfach nur ein wenig lustig, da mit diesem arzt zu sitzen und fäden zu zupfen.

    als wäre es eine profession :D

    du weißt was man sagt: man sollte den kopf nicht hängen lassen, wenn einem das wasser bis zum halse steht.

    aber da einem bei so einem arztbesuch das wasser eher weniger zum halse steht... sage ich einfach nur mal: kopf hoch, liebes! :)

    a bientôt

    AntwortenLöschen
  2. oh, da steht ja der 9. januar... das war aber am 10. januar, und der is jetzt auch schon seit fast 2 stunden, so um 2 uhr früh...
    naja :o

    AntwortenLöschen