Sonntag, 16. Dezember 2012

Was sagt das über uns aus?

Nun war ich seit langem mal wieder im "richtigen" Kino und auch nur, weil es sich um Filme handelte, dessen Buchvorlage ich mit Genuss verschlungen hatte. Die Kritiken sagten mir, ich solle nich zu viel erwarten, also ich ging achselzuckend in die Spätvorstellungen von Cloud Atlas und Anna Karenina.






Cloud Atlas, gekürzt wo es nur ging und verändert an einigen Stellen, unterhielt mich die ganze Überlänge.
Anna Karenina, bekannt für sein schleppendes Tempo und beschreibungsscwanger, verging wie im Flug.
Beide brachen das typische Hollywood-Shema auf (die leider stark vereinfachte Version des aristotelischem Dramenaufbaus) und präsentierten zwar bereits bekannte Themen, aber dies auf eine Art und Weise, die abwechslungsreicher nicht sein kann.

Cloud Atlas ist alles andere als verwirrend. Die Geschichten sind klar erkennbar und wunderbar erzählt.
Anna Karenina's Mischung zwischen Theaterbühne und Film ist nahezu genial und wirklich mitreißend.
Aber ich habe ja auch von Leuten gehört, sie fanden damals Inception kompliziert.




Nein, ehrlich, wenn solch abwechslungsreiche Filme solch schlechte Kritiken bekommen, weiß ich wirklich nicht mehr, was das über unsere Gesellschaft aussagt.

Kommentare:

  1. The Cloud Atlas trailer is being showed in almost every commersialbrake right now in Finland. I think it looks pretty good and absolutely beautiful... gorgeous! I like these kind of steampunk/futuristic inspired movies like The Golden Compass and Hunger Games. I'm definitely going to see this one! In Finnish it's called Pilvikartasto.

    AntwortenLöschen
  2. Hab leider noch keine zeit für den Film gefunden...
    Jetzt möchte ich mir doch mal meine eigene Meinung bilden. :)

    AntwortenLöschen