Sonntag, 4. November 2012

Und wieder ...

... stellt sich die Frage, ob man Karies mit Karamell stopfen kann.

Hilft es die Wunde mit Substitutionen einen Heilmittels zu decken, dass der Schmerz zwar vorübergehend nachlässt, auf lange Sicht jedoch nur noch größeren Schaden anrichtet?

Will man lieber auf lange Sicht leiden, dafür aber für einen kurzen Moment frei von allem Schmerz sein?
Oder ist es doch besser gleich die kurz aber stark schmerzende Zahnreparatur in Kauf zu nehmen, um danach geheilt zu sein?

Kommentare:

  1. Schätze ich darf nun sagen, dass die "kurze aber stark schmerzende" Operation durchgeführt wurde, nachdem der Zahn eigenhändig herausgeprügelt und das Betäubungsmittel inzwischen abgeklungen ist.

    AntwortenLöschen
  2. in kleinen schritten zum ziel, lieber rumjammern als ohne zähne im mund durch die gegend zu gehen.

    AntwortenLöschen